Verbrauchern droht Verlust an Preistransparenz

Hotelreservierung.de kämpft auch vor Gericht für beste Hotelpreise

UNISTER Travel setzt sich auch vor Gericht für maximale Preistransparenz und Vielfalt im Hotelgeschäft ein. Das Unternehmen hat Berufung gegen ein aktuelles Urteil des Landgerichts Leipzig (AZ 05 O 133/15) eingelegt. Das Gericht hatte eine Klage der Verbraucherzentrale Sachsen nur in Teilen abgewiesen. Als Konsequenz dieses Urteils müsste Hotelreservierung.de, das preisgünstige Hotelportal von Ab-In-Den-Urlaub.de, die Darstellung seiner Angebote teilweise verzerrend darstellen oder sogar einschränken.

In dem Rechtsstreit geht es um die Darstellung von Hotelangeboten für Familien. Laut aktuellem Urteil dürfte Hotelreservierung.de in diesen Fällen in seinen Angebotslisten künftig nicht mehr den Gesamtpreis eines Hotelzimmers durch die Anzahl der Personen teilen, wenn das Hotel für die Übernachtung des minderjährigen Kindes im Beisein erwachsener Reisender kein Entgelt fordert. Weitergehende Forderungen der Verbraucherzentrale wurden von dem Gericht bereits in erster Instanz zurück gewiesen.

UNISTER Travel bekennt sich zu maximaler Preistransparenz und geht deshalb in Berufung. Dabei berufen wir uns auf die einzigartige Kernkompetenz von Hotelreservierung.de: Anders als andere große Hotelportale kombiniert Hotelreservierung.de die Preise der Hotellerie mit jenen des Veranstaltergeschäfts. Tatsächlich liefern  Reiseveranstalter in vielen Städten Nur-Hotel-Angebote, die aufgrund des Einkaufsvorteils preislich attraktiver als die Zimmerpreise der Hotellerie sein können.

Reiseveranstalter stellen ihre Angebote jedoch, anders als die Hotellerie, fast ausschließlich pro Person und nicht nur per Zimmer dar. Auch die Reisebüros arbeiten im Veranstaltergeschäft nach dieser Preislogik, die zudem erst die Gewährung von Familienrabatten und Kinderfestpreisen ermöglicht.

Hotelreservierung.de gelingt es mit seiner einzigartigen Technologie beide Angebotswelten zu kombinieren und dem Verbraucher transparent aufzubereiten. Dabei berücksichtigt unsere Technologie auch, dass ein Teil der Kinder- und Familienpreise erst nach der finalen Verfügbarkeitsprüfung von den Anbietern  detailliert aufgeschlüsselt werden kann.

UNISTER Travel respektiert das wertvolle Engagement des Verbraucherschutzes, wird aber seinerseits beharrlich für die Interessen seiner Kunden, der Verbraucher, kämpfen. Hintergründe zu den einzigartigen Angeboten von Hotelreservierung.de, die jüngst auch von Stiftung Warentest kritisiert worden sind, finden Sie hier:

http://unister-travel.de/blog/hotelreservierung-de-ganz-schoen-gut

Weitere interessante Gerichtsentscheidungen im Sinne des Verbrauchers können Sie hier nachlesen:

http://unister-travel.de/tag/verbraucherschutz

Artikel drucken Pressemitteilung downloaden

Presseverteiler

Name (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Medium

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ressort

Position

Captcha
captcha

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Captcha
captcha